Die »Stars« unter den Balkonpflanzen

Die Balkonpflanzen-Saison beginnt im April und bringt bis in den Oktober hinein die prächtigen Farbenspiele der Blüten in Ihren häuslichen Lebensraum. Die Liste der geeigneten Pflanzen ist lang. Die Blütezeiten der meisten umfassen die gesamte Saison. Dennoch haben sich ein paar »Stars« herausgebildet, allen voran die Geranie.

Geranien (Mai – Oktober) ...

... sind die idealen Balkonpflanzen für sonnige Orte und setzen vor allem kräftige rote Akzente. Diese Blumen, die auch in Rosa, Lila und Weiß blühen, sind durchaus ideale »Anfängerblumen«, so pflegeleicht, dass man eigentlich nichts falsch machen kann. Nur Dauerschatten ist völlig ungeeignet.

Fuchsien (Mai – Oktober) ...

... bevorzugen mit Ihrer »tropfenden Blütenform« schattige Plätze und leuchten vorwiegend in den unterschiedlichsten Rottönen von pastelligen Farben bis hin ins Violettrote. Die beliebten Pflanzen für die Nord-, Ost- und Westlage sind auch hinsichtlich des Wetters genügsam. Auch wenn Fuchsien im Schatten gedeihen – dunkle Orte mögen sie nicht.

Begonien (April bis September) ...

... fühlen sich im Halbschatten an luftigen Orten am wohlsten und bevorzugen eher die Morgen- oder Abendsonne. In der Zeit dazwischen sollte es schattig sein. Ihre Farbpalette reicht von einem lichten Gelb bis zu intensivem Rot. Achten Sie bitte darauf, dass die empfindlichen Blüten vor Regen geschützt sind.

Stiefmütterchen (April-Oktober) ...

... eröffnen im April traditionell die Saison. Stiefmütterchen sind hart im Nehmen, auch wenn sie nicht so aussehen. Spätestens im Frühjahr beleben sie mit ihren Farbtupfern die bis dahin durchaus noch dunkle Jahreszeit, und daran kann sie auch ein kurzer leichter Frost kaum hindern.

... und sonst?

Hier eine alphabetische Liste als Auszug aus einem breiten Spektrum. Das Team Ihres Gartencenters wirds Sie gern ausführlich informieren:

  • Blaue Mauritius (Convolvulus sabatius)
  • Fächerblume (Scaevola aemula)
  • Blaues Gänseblümchen (Brachyscome multifida)
  • Duftsteinrich, Steinkraut (Lobularia maritima)
  • Eisenkraut (Verbena – Hybriden)
  • Elfenspiegel (Nemesia)
  • Elfensporn (Diascia)
  • Feuersalbei (Salvia splendens)
  • Fleißiges Lieschen (Impatiens walleriana)
  • Gazanien (Gazania)
  • Goldmarie (Bidens ferulifolia)
  • Goldtaler (Asteriscus maritimus)
  • Husarenknöpfchen (Sanvitalia procumbens)
  • Kapaster (Felicia amelloides)
  • Kapmargerite (Osteospermum-Hybride)
  • Leberbalsam (Ageratum houstonianum)
  • Männertreu (Lobelia erinus, stehend; Lobelia richardii, hängend)
  • Margeriten (Leucanthemum)
  • Petunien (Petunia)
  • Portulakröschen (Portulaca grandiflora)
  • Schneeflockenblume (Sutera)
  • Vanilleblume (Heliotropium arborescens)
  • Wandelröschen (Lantana camara)
  • Zauberglöckchen, Million Bells (Calibrachoa)

... nicht allein für´s Auge: Ihr Kräutergarten

Wer hätte das gedacht: Mancheiner nutzt seinen »BLUEMAN®«-Kasten auch als kleinen Nasch- und Kräutergarten. Kräuter sind keine Balkonpflanzen im »klassischen Verständnis«. Praktisch sind sie allemal, denn Sie können sich zum Kochen stets frisch bedienen. Hier eine kleine Auswahl geeigneter Pflanzen als Inspiration:

  • Basilikum
  • Dill
  • Erdbeeren
  • Pfefferminze
  • Petersilie
  • Pflücksalat
  • Radieschen
  • Rosmarin
  • Thymian

© 2017 Blueman